Liebeshoroskope: Was die Sterne über Beziehungen verraten

4. Dezember 2013 Keine Kommentare

“Wählen Sie Ihr Sternzeichen und das Ihres Partners! Die Sterne verraten Ihnen, ob Sie ein ausgezeichnetes Paar sind oder lieber die Finger voneinander lassen sollten.” So ähnlich klingen die Versprechungen, die nahezu jedes Liebeshoroskop-Tool einleiten. Was steckt dahinter? Sagen die Sternzeichen und ihre Konstellationen tatsächlich etwas über die Liebe aus?

Das Horoskop: ein traditionelles Unterfangen
Bereits seit dem zweiten Jahrtausend vor Christus kann man Horoskop-ähnliche Deutungen nachweisen. Die Anfänge sind in Ägypten, Mesopotamien und Griechenland zu finden. Der griechische Völkerkundler und Geograph Herodot beschrieb, dass der Geburtstermin Einfluss auf den Charakter und das Schicksal einer Person nimmt. Bis heute halten sich jene Wahrheiten. Unumstritten sind die Theorien der Astrologie nicht, aber es ist doch immer wieder erstaunlich, wie trefflich die Beschreibungen der verschiedenen Charakterzüge bezogen auf das Sternzeichen sind.

Was sagen Horoskope über die Liebe?
Stoßen zwei Dickköpfe aufeinander oder ergänzen sich die Tierkreiszeichenträger in ihrer Persönlichkeit? Kann eine Beziehung zwischen zwei stolzen und rechthaberischen Menschen auf Dauer gut gehen? Liebeshoroskope, wie beispielsweise die Horoskope auf bild.de, geben Aufschluss darüber. Sie betrachten die einzigartigen Eigenschaften der einzelnen Partner, die für ein Sternzeichen typisch sind, und überprüfen die Kompatibilität mit dem jeweiligen anderen Sternzeichen. Häufig werden drei Kriterien berücksichtigt: Freundschaft, Liebe und Erotik. Jeder Mensch hat andere Vorstellung von einer funktionierenden Beziehung. Dabei sehen Liebeshoroskope neben den individuellen Erfahrungen und der Herkunft der Partner das Sternzeichen als ausschlaggebendes Kriterium.

Das Liebeshoroskop erklärt uns die Eigenarten unseres Partners
Das Vorzeigepaar Hollywoods „Brangelina“ (Angelina Jolie und Brad Pitt), sie Zwilling, er Schütze, scheint eine traumhafte Beziehung zu führen. Zwillinge und Schützen lernen voneinander, wie es möglicherweise keine andere Konstellation tut. Während die Zwillings-Frau Erfahrungen sammeln und leben will, ergänzt der Schütze-Mann sie mit seinem theoretischen Verständnis. Für beide Persönlichkeiten ist es schwierig, beständig zu sein – darin sind sie sich einig. Vielleicht basiert diese Bindung auf dem gegenseitigen Verständnis. Hier ist in jedem Fall der respektvolle Umgang mit der persönlichen Freiheit des Partners das A und O!

Während das Liebeshoroskop uns keine Garantie für eine liebevolle und funktionierende Beziehung geben kann, kann es uns doch die eine oder andere Eigenart unseres Partners erklären. Ob wir darüber hinwegsehen und schmunzeln können, liegt aber in unseren Händen.

KategorienBeauty Tags:

Office 365

1. September 2013 Keine Kommentare

Das neue Office 365 Paket wurde für Unternehmen konzipiert. Das Paket wird auf das Unternehmen indivuell abgestimmt. Es ermöglicht, dass jeder Mitarbeiter Zugriff auf alle Dokumente hat, die für ihn relevant sind. Es können Business e-mails gesandt werden und Videokonferenzen können in HD geführt werden. Durch die HD Qualität wird eine optimale Kommunikation ermöglicht, da die Wortbeiträge nicht verzögert überliefert werden und jeder die Mimik seines Gesprächsparnters genau sehen kann. Auch die IT Administration wird durch Office 365 erleichtert. Die Office Parkete werden von den Unternehmen gemietet und pro Benutzer und Monat bezahlt.

Die Wahlmöglichkeiten sind z.B. das Small Business Premium Paket. Diese Version beihaltet eine Unternehmens e-mail, eine öffentliche Website, Webkonferenzen und die gemeinsame Nutzung vom Dokumenten. Der Vorteil ist, man kann alles leicht und ohne IT Vorkenntnisse verwalten. Die Anwendungen welche enthalten sind, sind Microsoft Word , PowerPoint, Excel, Outlook, OneNote, Access, Publisher und Lync. Das e-mail Postfach jedes Office Zugangs beinhaltet einen Speicher von 25 GB und einen Kalender. Das Office Paket kann auf PCs, Macs, Windows Tablets und vielen mobilen Geräten verwendet werden.

Das Office Paket 365 Midsize Business beinhaltet zusätzlich zu oben genanntem branchenweit führende Produktivitätsanwendungen sowie Tools für Aufgabenlisten für den Kalender. Die dritte Option, das Office 365 Enterprise verfügt zusätzlich über Microsoft Interpath und andere App Tools.
Das Office 365 Enterprise kostet 19€ pro Benutzer und Monat, wobei eine Vertragsbindung von einem Jahr gilt. Das 365 Midsize Business kostet 12.30€ pro Monat mit der gleichen Vertragsbindung und das 365 Small Business Premium kostet 10,40€ pro Monat und Person bei einer Zuzahlung von 124,80€ jährlich oder 12,80€ pro Person und Monat.
Das Paket Office 365 kann auf bis zu fünf der Geräte PC und Mac pro Nutzer installiert werden. Alle Pakete verfügen über einen optimalen Schutz durch Virenprogramme.

Der Vorteil dieser Officepakete ist es, dass die Arbeitnehmer überall arbeiten können. So kann in Heimarbeit gearbeitet werden ohne auf herkömmliche Probleme zu stoßen wie fehlenden Informationsfluss, unzureichende Kommunikation und zu geringe Leistungsfähigkeit der Geräte. Die Produktivität der Arbeitnehmer bleibt erhalten. Sie kann sogar steigen. Ist der Arbeitnehmer in der Position selbst zu entscheiden wo und wann er arbeitet ist er entspannter und motivierter. Kann der Arbeitnehmer z. B. später anfangen ist er ausgeruht und ist einmal die Familie die erste Priorität kann der Arbeitnehmer sich einige Zeit von der Arbeit fernbleiben und zu einer anderen Zeit, in der im Büro möglicherweise keine Arbeitszeit währe seine Arbeit tun. Somit hat der Arbeitnehmer weniger Stress. Dies resultiert in weniger Krankheitsausfall bedingt durch Burn out. Der Arbeitgeber hat so weniger Ausgaben für Krankheitsgeld.

KategorienSoftware Tags: , ,

IBM und die Atome

28. August 2013 Keine Kommentare

Das Forschungs- und Entwicklungszentrum von IBM hat mit dem Film “Ein Junge und sein Atom” den kleinsten Film der Welt gedreht. Er wurde sogar mit einem beliebten Preis ausgezeichnet und zwar wurde er ins Guinessbuch der Rekorde aufgenommen.
Der Film ” Ein Junge und sein Atom” handelt im groben von einem Jungen der mit seinem Atom spielt. Er wirft es in die Luft, schleudert es zu Boden und das Atom durchläuft dabei verschiedene Wandlungen. Selbst als eine Art Trampolin benutzt dieser Junge sein Atom.
Ibm zeigt in diesem Film sehr gut die Wandlungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit von Atomen.
Der Film “Ein Junge und sein Atom” wurde dabei nicht etwa mit echten Menschen gedreht oder vielleicht Lego Figuren sondern wurde mit echten, für das Auge in der Regel unsichtbaren, Atomen gedreht. Um diese besagten Atome für das menschliche Auge erstmal sichtbar zu machen wurden diese kurzum 100 Millionen mal größer gemacht als sie tatsächlich sind.

Das ursprüngliche Ziel aus dem dieser wirklich amüsante Film entstand, war die Erforschung der Grenzen von Datenspeichern. Jedes gezeigte Objekt des Films musste Schritt für Schritt einzeln bewegt werden. In mühseliger Kleinarbeit und mit einem ungeheuren Aufwand für die Produktion dieses kleinen Films bedurfte es unzählig viele einzeln aufgenommener Bilder um dem Jungen und seinem Atom Bewegungen zu geben. Diese Art der Produktion nennt man auch Stop-Motion-Aufnahme.
Da Atome ja unsichtbar sind für das menschliche Auge wurde der Film mittels einem speziellen Rastertunnelmikroskops aufgezeichnet. Anders hätte man die kleinsten Darsteller der Welt niemals so in einer solchen Darbietung wiedergeben können.
Der Bereich der Atome ist für das Unternehmen mittlerweile eins der wichtigsten Forschungsgebiete geworden. Und das stellen die IBM Forscher mit ihrem kleinen Film “Ein Junge und sein Atom” auf spielerische Weise in den Vordergrund.


Mehr spannende Infos zu Atomen liefert übrigens die Infografik hier.

KategorienNews & Gossip Tags: ,

Die beliebtesten Smartphones der Frauen

16. August 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / gail

Waren Smartphones zu Beginn eine absolute Männerdomäne so hat sich dieses Bild im Laufe der Zeit stark gewandelt. Ein Drittel aller Smartphones ist bereits in Frauenhände gewandert, Tendenz steigend. Stehen Männer mehr auf Spielerei und Technik, so favorisieren Frauen kleine, edle und einfach zu bedienende Begleiter. Worauf die weibliche Kundschaft besonderen Wert legt und welche Smartphones ganz oben auf der Wunschliste stehen, verraten wir hier.

Die Größe zählt

Statistisch gesehen ist den Frauen auch beim Smartphone die Größe wichtig. Je kleiner, desto besser. Schließlich muss es auch in jede noch so winzige Tasche passen. Intuitive Bedienung zählt mehr als technische Möglichkeiten. Die Internetnutzung fällt bei beiden Geschlechtern gleichermaßen wichtig aus. Beschäftigen Männer sich eher mit Nachrichten, Sportnews und Onlinebanking, so nutzen Frauen das Internet hauptsächlich zum permanenten Kontakt zu Freunden und Verwandten. Kaffeeklatsch für die Handtasche, um es einfach auszudrücken. Darüber hinaus bevorzugen Frauen Unterhaltung in Form von Musik und Videos.

Welche Smartphones ziehen Frauen magisch an

Sieger 2010 war noch ein typisches Klapphandy. Das Motorola V3 Pink Edition. Klein, praktisch, auffallend schön und mit übersichtlicher Software präsentierte sich dieses Mobiltelefon und ist bis heute eines der beliebtesten Modelle. Ein Jahr später war das Frauen-Handy des Jahres das Samsung Glamour s7070. Speziell auf die Vorlieben der weiblichen Kundschaft ausgelegt wurde es zum beliebtesten Handtaschenbegleiter. Aktuell ist der Renner bei Frauen das iPhone, bevorzugt in Schwarz. Besonders für Modebewusste ist dieses Kulthandy nach wie vor ein Muss.

Das Samsung F-480 in der La Fleur Edition überzeugt nicht nur im Design, sondern auch als sehr preiswerte Alternative zum iPhone. Der Nachfolger der Chocolate Modelle von LG ist das BL-40 und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Das Sony Ericsson Fotohandy Satio glänzt mit 12 Megapixeln und einer bunten Farbauswahl.

Fazit

Relativ klein, intuitiv zu bedienen, hochauflösende Kamera und eine Facebook-App zeichnen das optimale Frauen-Smartphone aus.

Leidenschaft für Design und Akkustik: Das neue Bang & Olufsen Beolab 14

28. Mai 2013 Keine Kommentare

Bang & Olufsen steht seit Jahrzehnten als Synonym für exzellentes Hörvergnügen und wegweisendes Design. Diesem Ruf und dieser Tradition wird das Unternehmen auch in diesem Jahr wieder gerecht und schickt das von dem Designer Torsten Valeur und den David Lewis Designers gestaltete Bang & Olufsen Beolab 14 in den Markt.


Dabei können sich die Kunden nicht nur in den Bang & Olufsen Studios von der neuen Gerätegeneration des Beolab 14 begeistern lassen, sondern erstmals ist es auch online möglich über hochwertige Internetvideos in die Firmenphilosophie des Hauses Bang & Olufsen und deren hochpräzisen und leidenschaftlichen Produktionsprozessen überzeugen. Natürlich werden aber auch die Funkionen und Komponenten des neuen Bang & Olufsen Beolab 14 im Detail vorgestellt.

Neben den wie bei Bang & Olufsen selbstverständlich erstklassigen akkustischen Leistungen des Home Entertainment Systems, ist es vor allem das Design, daß beim Beolab 14 begeistert. Es ist schlicht, kompakt und elegant und lässt sich zum einen durch verschiedene Textilbespannungen auf den Lautsprecherkomponenten an das jeweilige Wohnraumkonzept anpassen. Zum anderen lassen sich die Lautsprecher durch verschiedenste Befestigungsoptionen sehr dezent oder eben etwas plaktiver in den Wohnraum integrieren – so wie es der jeweilige Kunde eben bevorzugt.