Archiv

Archiv für Oktober, 2012

Handykamera als Ersatz fĂĽr Kamera?

19. Oktober 2012 Keine Kommentare

cc by blogspot.com / saquelateral

Noch vor wenigen Jahren galten Handys mit einer Fotokamera als absolute technische Revolution. Als es dann auch noch möglich wurde, mit dem Mobiltelefon Bilder zu versenden, begann sich die gesamte Industrie der Mobiltelefone auf die Neuerungen umzustellen. Anfangs waren die verbauten Handy-Kameras jedoch nicht einmal ansatzweise mit einer Digitalkamera zu vergleichen. Die Qualität der Bilder unterschied sich erheblich. Handykameras, die Bilder von einer höheren Auflösung als 1 Megapixel machten, waren unscheinbar teuer und nicht für jedermann erschwinglich.

Die letzten Jahren und der anhaltende Hype der Smartphones zwangen die Entwickler zu immer neueren technischen Innovationen und tun dies auch weiterhin. Die technischen Möglichkeiten einer effizienten Verbindung von Mobiltelefonie, Fotografie und Internet bzw. Internetmessaging scheinen der traditionellen Fotokamera allmählich den Gar aus zu machen. Schon jetzt leisten die Fotokameras der neusten Smartphones bereits die gleichen Auflösungen wie Fotokameras die nur wenige Jahre alt sind. Wohin geht die Entwicklung? Fest steht ,dass eine immer weitere und höhere Perfektion der Auflösung nicht das Ziel sein kann. Schon heute ist es für den alltäglichen Gebrauch völlig nebensächlich, ob ein Foto mit einer Handykamera oder einer hochwertigen und hochauflösenden Digitalkamera aufgenommen worden ist. Der Grund liegt auf der Hand: Die Auflösung der in den Mobiltelefonen verbauten Kameramodellen ist bereits so gut, dass eine Unterscheidung zwischen einem Handykamera-Bild und einem Digitalkamerabild für das menschliche Auge schon nicht mehr möglich ist. Erst in einem extremen Zoom lässt sich eine Unterscheidung dingfest machen.

Schon heute ist erkennbar, dass die Hersteller der Digitalkameramodelle scheinbar auf eine neue Entwicklung setzen, um sich hinreichend von den ohnehin schon guten in den Telefonen verbauten Kameras abzusetzen.
Zusammenfassend ist fest zu halten, dass für den alltäglichen Gebrauch die Handykamera eine Digitalkamera durchaus ersetzen kann. Außerdem haben die Handykameras den Vorteil, dass man sie meist in jeder Situation dabei hat und so keine günstige Situation für das ultimative Foto verpasst. Aufpassen sollte man jedoch z.B. bei vergrößerten Leinwanddrucken, einem Fotokalender oder Fotos im Posterformat. Hier empfiehlt es sich, auf eine hohe Auflösung zu achten, um den Druck qualitativ hochwertiger wirken zu lassen.

OMV mit Ă–sterreich sucht die Technik – Queen

7. Oktober 2012 Keine Kommentare

Noch immer gilt ein allgemeines Vorurteil, nämlich dass Mädchen und junge Frauen nicht in technische Berufe passen. Sie haben angeblich kein technisches Verständnis und mit dieser vorgegebenen Meinung ist es schwer für eine junge Frau einen Beruf im technischen Umfeld zu ergreifen. Noch immer ist dieser Bereich von Männern dominiert.


Der österreichische Energiekonzern OMV hat dieses Problem wohl erkannt und geht nun durch ein Gewinnspiel mit dem Titel “Ă–sterreich sucht die Technik – Queen” dagegen an. Ein fĂĽr das Gewinnspiel entworfenes Video der OMV kursiert gerade im Internet. Hier werden einige Mädchen mit hoher technischer Affinität vorgestellt. Gleich eingangs geht eines der Girls auf das Vorurteil, Mädchen hätten nichts in technischen Berufen zu suchen, ein. Weitere Mädchen erklären im Anschluss daran ihr technisches Interesse auf, gehen auf ihre Zielsetzungen im Bereich Technik ein und machen hiermit klar einen Punkt: Sie sind Mädchen und trotzdem stark am technischen Umfeld interessiert. Dort, so lautet die Botschaft des Videos, sähen sie auch ihre Zukunft.

OMV geht mit der Gewinnspiel- und Videokampagne klar auf die Problematik, dass Mädchen eher in einem nichttechnischen Umfeld gesehen werden, ein, und fordert junge Mädchen dazu auf, sich der Männerdomäne Technik zu stellen. Das Gewinnspiel bietet den Gewinnern I-Pads für eine erfolgreiche Teilnahme. Der Hauptgewinn jedoch sind 5000 Euro Preisgeld für technische Projekte.

Der Grundgedanke von OMV ist ebenso edel wie weltoffen. Das Potential in weiblichen Technikern wurde hier wohl klar entdeckt und soll nun gefördert werden. Ohnehin gilt OMV als innovatives Unternehmen im technischen Energiebereich und ist sicherlich ein Vorreiter in Sachen Frauen und Technik. Es ist wünschenswert, dass das Unternehmen diesen Gedanken weiter verfolgt, ausbaut und Mädchen eine Zukunft in deren technischen Wunschberufen bietet.

KategorienVideo Tags: ,