Home > Handys > Apple nietet seine Geräte zu

Apple nietet seine Geräte zu

Auch der iPod Touch ist zugenietet

Seit kurzem ist das Gigantunternehmen Apple dazu übergegangen, andere Schrauben für neu produzierte Geräte zu benutzen. Klingt nicht dramatisch, ist es gewissermaßen aber schon. Denn die neuen Schrauben können mit keinem gängigen Schraubenzieher abmontiert werden.

Wer Glück hat, besitzt ein iPhone 4 mit normalen Phillips-Schrauben. Die, die schon seit jeher für Produkte von Apple benutzt worden sind. Wer Pech hat, und das ist der Großteil der Benutzer, die ihr iPhone 4 nicht auf dem amerikanischen Markt erworben haben, besitzt Pentalobe Security Screws. Ärgerlich wird das beispielsweise dann, wenn man den Akku wechseln möchte. An sich ist dies keine anspruchsvolle Arbeit, doch die Pentalobe-Schrauben machen es unmöglich. Reicht man sein Smartphone außerhalb der Garantiezeit bei einem Apple Reparaturservice ein um den Akku wechseln zu lassen, bezahlt man stolze 80 Euro.

Nicht nur das iPhone 4 ist betroffen, sondern auch Reihen des MacBook Pro ab Mitte 2009 und das MacBook Air mit allen Produktionsreihen seit 2010. Und: Wer sein Gerät mit Phillips-Schrauben beim Apple Händler abgibt, bekommt es mit Pentalobe Security Screws zurück.
Ein kluger Schachzug von Apple, denn man ist so nicht mehr versucht, an seinen Geräten selbst herum zu schrauben, sondern den exklusiven Apple Reparaturservice in Anspruch zu nehmen.

Ausgetrickst hat diese Vorgehensweise nun der Leiter der Plattform ifixit.com, einer Website für do-it-yourself-Interessierte. Diese bietet nun im eigenen Online Shop das sogenannte „iPhone 4 Liberation Kit“ an, das aus Pentalobe Schraubendreher, zwei Phillips-Schrauben und einem Phillips-Schraubendreher besteht. So kann jeder sein iPhone von Pentalobes „befreien“.

KategorienHandys Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks