Home > Notebooks > Das neue MacBook Air

Das neue MacBook Air

MacBook Air

MacBook Air

Am Mittwoch, dem 20.10.2010 stellte Apple das neue MacBook Air vor. Steve Jobs, der Apple-Chef bezeichnet sein neustes Werk als „die Zukunft der Notebooks“. Es handelt sich dabei um eine Vermischung vom alten MacBook Air mit dem jüngst erschienenen iPad.

Das Ergebnis, also das neue MacBook Air ist vor allem billiger als sein Vorgänger und in zwei verschiedenen Versionen erhältlich. Es gibt eine abgespeckte kleinere Version, die einen 11 Zoll Bildschirm beinhaltet. Die größere Version hat einen 13 Zoll Bildschirm. Apple setzt in beiden Varianten auf platzsparenden Flash-Speicher, der zum Beispiel auch im iPod und weiteren mobilen Endgeräten verbaut wird. Dieser ist in den Größen von minimal 64 GB bis maximal 256 GB auswählbar. Außerdem kann durch die Verwendung von Flash-Speicher extrem energiesparend gearbeitet werden.

Laut Hersteller sollen die rund 1 kg leichten Alleskönner im Dauerbetrieb bis zu 7 Stunden halten, im Standby-Betrieb sogar 30 Tage.
Das neue MacBook ist, wie der Name schon verrät äußerst dünn. An der dünnsten Stelle misst es gerade mal 2,8 mm. Durch die Verwendung von Aluminium für das komplette Gehäuse, quecksilberfreie Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung, arsenfreiem Glas und weiteren umweltverträglichen Materialien, trägt das Gerät zu einer geringen Umweltbelastung bei.

Wie beim Vorgänger wird auch in der aktuellen Version auf ein CD- oder DVD-Laufwerk verzichtet. Hingegen wird auf die Funktion „DVD- oder CD-Sharing“ verwiesen. Mit dieser Funktion ist es möglich, optische Laufwerke von anderen MacBooks oder PCs anzusteuern, sofern sich diese in Reichweite befinden.

Für die Rechenleistung sind die Core2Duo-Prozessoren verantwortlich, die von 1,4 GHz bis 2,13 GHz erhältlich sind. Ein eingebauter NVIDIA GeForce 320M Grafikprozessor mit 256 MB DDR3 SDRAM Speicher, der gemeinsam mit dem Hauptspeicher verwendet wird, sorgt für eine ausreichende Grafikleistung. Außerdem sind beide Versionen des MacBook Air mit zwei USB-Anschlüssen versehen, die sich jeweils auf der linken und auf der rechten Seite befinden. Ein SD-Kartensteckplatz gibt es leider nur in der großen 13-Zoll-Version.

KategorienNotebooks Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks