Home > Apps, Handys, Software > iTunes Match in Deutschland gestartet

iTunes Match in Deutschland gestartet

cc by netzkobold/flickr

Bei den europäischen Nutzern blitzte iTunes Match in den vergangenen Tagen vereinzelt auf. Nun ist Apples Internet-Musikdienst iTunes Match in Europa ganz offiziell gestartet. Mit dieser Software lassen sich Songs online speichern und über das iTunes oder iOS-Gerät abrufen. Das Angebot wurde einen Monat nach dem Start in den USA nun auch für Nutzer der Apple-Plattform freigegeben. Vorher hatte Apple die Nutzungsbedingungen verbreitet. Hierzulande kostet die Verwendung des Dienstes knapp 25 Euro. In den USA zahlen die Anwender rund 25 Dollar. Vor kurzem hat sich der Wettbewerb zwischen den Musik-Stream-Anbietern deutlich verschärft. Inzwischen lassen auch Amazon und Google Musik aus dem Internet abspielen. Dies allerdings nur in den USA. Bei iTunes Match möchte Apple damit punkten, dass es nicht notwendig ist, die eigene Kollektion er langwierig hochladen zu müssen. Im Unterschied zur Konkurrenz ist es bei Apple nicht notwendig. Auch Sony Music Unlimited bietet einen Matching-Service an.

Automatisch greift die Match-Software auf die Millionen Titel zurück, die allesamt zum Angebot von Apples iTunes-Shop zählen. Es werden lediglich die Songs hochgeladen, die nicht auf dem Apple Server zur Verfügung stehen oder diejenigen, die vom Algorthmus nicht erkannt werden. Pro Konto speichert Apple in der iCloud bis zu 25 000 Songs. Apple hat speziell für diesen Dienst seine Verträge mit der Musikindustrie erweitert. Ebenfalls ist Match ein Teil von Apples iCloud-Angebot. Hiermit werden die Inhalte nahtlos über das Internet zwischen den verschiedenen Geräten synchronisiert. Mit seiner iTunes-Plattform ist Apple damit der weltgrößte Musikverkäufer. Aber auch hier schläft die Konkurrenz natürlich nicht.

KategorienApps, Handys, Software Tags: , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks