Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Apps’

Investieren in Asien: Wo liegen die grĂ¶ĂŸten Chancen?

3. November 2017 Keine Kommentare

cc by blogspot.com / saquelateral

In Zeiten des Niedrigzinses und schwindender Renditemöglichkeiten in den etablierten Wirtschaftszentren in Europa und Nordamerika geht der Blick von Anlegern rund um die Welt, auf der Suche nach lohnenden Anlageprodukten. Professionelle Anleger wie Kleinsparer werfen den Blick vermehrt auf die SchwellenlĂ€nder und finden besonders attraktive MĂ€rkte in Asien. Neben den berĂŒhmten Tigerstaaten Hongkong, China, SĂŒdkorea und Singapur versprechen auch andere Volkswirtschaften in der Region steigende Renditen bei vertretbaren Risiken. In diesem Beitrag haben wir daher zusammengetragen, welche LĂ€nder renditestarke Anlageziele darstellen und wo die grĂ¶ĂŸten Risiken bei einem Investment in Asien liegen.

China: Das Zugpferd des Kontinents
China ist das Zugpferd Asiens und mit einer Mittelschicht, die sich in der GrĂ¶ĂŸenordnung der Einwohnerzahl Europas bewegt ein bedeutender Markt fĂŒr KonsumgĂŒter. Aus diesem Grund ist China heute noch das Anlageziel Nummer 1 in der Region und das wird auch noch fĂŒr eine Weile so bleiben. Trotzdem hĂ€ufen sich die Risiken in der zweitgrĂ¶ĂŸten Volkswirtschaft der Welt und wegen steigender Löhne verlagert sich die Produktion immer mehr in LĂ€nder mit niedrigeren Löhnen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Absatzmarkt China. Politische Spannungen Asien und die Beziehungen zu China bestimmen maßgeblich die Chancen der Volkswirtschaften.

Werkbank Chinas
In der Zwischenzeit haben sich unter anderem die LĂ€nder Bangladesch und Vietnam dank niedriger Löhne zu einer Art Werkbank des chinesischen Konsums gemausert. In diesen Volkswirtschaften warten vielversprechende Anlageobjekte mit ĂŒberdurchschnittlichen Renditen. Allerdings gilt bei der Anlage mehr denn je: Wissen ist Geld! Nur wer sich in der Region auskennt, kann aus der Investition auch Kapital schlagen. Auch die Unternehmen in Indonesien, der grĂ¶ĂŸten Volkswirtschaft in SĂŒdostasien, vermelden Rekordgewinne, trozt steigender politischer Spannungen im Land.
Schlechtere Aussichten haben LĂ€nder, deren politische Beziehungen zu China angespannt sind. Das zeigt sich zum Beispiel an der Wirtschaftsentwicklung Thailands, dessen Außenhandel mit dem Riesen stagniert.

Nicht zu vergessen: Hong Kong
Auch Chinas liberaler Nachbar, Hongkong bietet eine Vielzahl interessanter Investitionsmöglichkeiten. Eine wachsende Mittelschicht und einem sprunghaften Anstieg in der Entwicklung von Informationstechnologie vereint der kleine Staat die VorzĂŒge der chinesischen Wirtschaft mit einem vereinfachten Marktzugang und einer wachstums- und unternehmensfreundlichen AtmosphĂ€re. Diese Bedingungen spiegeln sich in einem Aktienmarkt wider, der weltweit zu den Best-Performern zĂ€hlt. Außerdem bietet der Vorposten einen attraktiven Zugang zu Investitionen in Festland-Unternehmen. Alle großen chinesischen Firmen sind an der Börse Hongkong gelistet. Ein Grund fĂŒr die Entwicklung ist, dass China in den vergangenen Jahren die GeldflĂŒsse aus dem Festland in Aktien an der Börse Hongkong erleichtert hat. Diese Maßnahme trĂ€gt jetzt FrĂŒchte.

KategorienApps Tags: , ,

iTunes Match in Deutschland gestartet

16. Dezember 2011 Keine Kommentare

cc by netzkobold/flickr

Bei den europĂ€ischen Nutzern blitzte iTunes Match in den vergangenen Tagen vereinzelt auf. Nun ist Apples Internet-Musikdienst iTunes Match in Europa ganz offiziell gestartet. Mit dieser Software lassen sich Songs online speichern und ĂŒber das iTunes oder iOS-GerĂ€t abrufen. Das Angebot wurde einen Monat nach dem Start in den USA nun auch fĂŒr Nutzer der Apple-Plattform freigegeben. Vorher hatte Apple die Nutzungsbedingungen verbreitet. Hierzulande kostet die Verwendung des Dienstes knapp 25 Euro. In den USA zahlen die Anwender rund 25 Dollar. Vor kurzem hat sich der Wettbewerb zwischen den Musik-Stream-Anbietern deutlich verschĂ€rft. Inzwischen lassen auch Amazon und Google Musik aus dem Internet abspielen. Dies allerdings nur in den USA. Bei iTunes Match möchte Apple damit punkten, dass es nicht notwendig ist, die eigene Kollektion er langwierig hochladen zu mĂŒssen. Im Unterschied zur Konkurrenz ist es bei Apple nicht notwendig. Auch Sony Music Unlimited bietet einen Matching-Service an.

Automatisch greift die Match-Software auf die Millionen Titel zurĂŒck, die allesamt zum Angebot von Apples iTunes-Shop zĂ€hlen. Es werden lediglich die Songs hochgeladen, die nicht auf dem Apple Server zur VerfĂŒgung stehen oder diejenigen, die vom Algorthmus nicht erkannt werden. Pro Konto speichert Apple in der iCloud bis zu 25 000 Songs. Apple hat speziell fĂŒr diesen Dienst seine VertrĂ€ge mit der Musikindustrie erweitert. Ebenfalls ist Match ein Teil von Apples iCloud-Angebot. Hiermit werden die Inhalte nahtlos ĂŒber das Internet zwischen den verschiedenen GerĂ€ten synchronisiert. Mit seiner iTunes-Plattform ist Apple damit der weltgrĂ¶ĂŸte MusikverkĂ€ufer. Aber auch hier schlĂ€ft die Konkurrenz natĂŒrlich nicht.

KategorienApps, Handys, Software Tags: , ,

Audi Connect – Navigation nun mit Google Street View

9. Dezember 2011 Keine Kommentare

cc by ximenacab/flickr

Audi Connect hat nun eine neue Application, die den Namen “Audi Music Stream” heißt. Hiermit können die internationalen Radiosender per Internet im Auto empfangen werden. Der Fahrer kann mit der Smartphone-App die Radiosender ĂŒber das Internet empfangen und in das Audi Infotainment integrieren. Das eigene Smartphone wird mittels WLAN mit der MMI Navigation plus verknĂŒpft. Es können sogar hochauflösende Luft- und Satellitenbilder, GelĂ€ndeformationen, Fotos, GeschĂ€ftseintrĂ€ge und Straßen mit ihren Bezeichnungen mittels der Navigation mit Google Earth-Bildern und Street View betrachtet werden.

HierfĂŒr greift das System auf die Daten der ausgewĂ€hlten Strecke zurĂŒck und verbindet diese mit den Informationen aus der MMI Navigation plus. Im Auto werden das des UMTS-Moduls des Bluetooth-Autotelefons online realitĂ€tsgetreue 360°-Panoramabilder dargestellt. Die Online Informationen wie zum Beispiel die Navigation mit Point-of-Interest-Suche, Wetter, Audi Verkehrsinformationen online, Google Earth-Bilder und Street View oder auch der Audi Music Stream direkt in die optionale Audi MMI Navigation plus mit integriert. WĂ€hrend der Fahrt kann Dank eines WLAN-Hotspots im Fond oder auch im Stand ĂŒber ein mobiles EndgerĂ€t auf das World Wide Web zugegriffen werden.

Hierdurch ermöglichen sich uns ganz neue Möglichkeiten und Perspektiven. Sich in einer fremden Stadt zu bewegen bedeutet fĂŒr uns ein ganzes StĂŒck Kartenlesen oder sich komplett auf das NavigationsgerĂ€t zu verlassen. Selten bekommen wir dann wirklich viel von unserer Umwelt mit und erblicken die SehenswĂŒrdigkeiten gar nicht so richtig. DarĂŒber hinaus finden wir trotz Navigation oftmals nicht genau das Haus oder auch das GeschĂ€ft, das wir gerne hĂ€tten. Schön ist es da, dass wir nun eine Panoramasicht auf genau den Standort haben, den wir als Ziel eingeben.

Die verschiedenen Handy Betriebssysteme II

18. November 2011 Keine Kommentare

cc by liewcf/flickr

Wie schon in der letzten Woche möchten wir euch in dieser Woche weitere Betriebssysteme fĂŒr Handys vorstellen. Heute geht es um Android und um Windows Phone 7.

Android

Das Betriebssystem Android stammt aus dem Hause Google und verfĂŒgbar ist es auf zahlreichen EndgerĂ€ten von den verschiedenen Herstellern wie Lenovo. Allerdings ist es meistens in verschiedenen Versionen. Daher ist der Haken an der Sache auch der, dass nicht jede App mit jeder Betriebssystemversion lĂ€uft. DarĂŒber hinaus ist nicht immer auch ein Update auf die aktuelle Version möglich. Dies liegt daran, dass viele der Hersteller Android noch einmal nach ihrer eigenen Vorstellung verĂ€ndern und dadurch ganz eigene Versionen des Systems in ihrem Angebot fĂŒhren. Jedoch liegt der große Vorteil in den Android-Handys darin, dass sich hier wirklich alles installieren lĂ€sst, was es fĂŒr Android gibt. Apple gibt hingegen nicht unbedingt jede App die sie programmieren auch wirklich fĂŒr iOS frei. Auf diese Weise lĂ€sst sich das Betriebssystem wirklich bis ins letzte Detail auf die eigenen BedĂŒrfnisse anpassen. Ebenso gibt es fĂŒr Android mehr Gratis-Apps als bei iOS und die sehr große Bandbreite an Android-GerĂ€ten hĂ€lt nicht nur sehr hochpreisige Smartphones bereit, sondern es gibt auch gĂŒnstige Einsteigermodelle.

Windows Phone 7

FĂŒr eine lange Zeit hat sich Microsoft versucht mit seinem Windows Mobile zu behaupten. Doch mit Google und Apple konnte das in die Jahre gekommene Betriebssystem nicht mithalten. Mit Windows Phone 7 wurde der Neuanfang schließlich gewagt. So entstand ein modernes Betriebssystem mit einer sehr gelungenen Gestaltung. Allerdings gibt es hierfĂŒr bislang nur rund 40 000 Apps und auch nicht wirklich viele EndgerĂ€te. Genauso wie es Google bei Android macht, macht es auch Microsoft mit Windows Phone 7. Sie lassen die EndgerĂ€te von Unternehmen herstellen die sich damit auskennen. So zum Beispiel von Samsung, HTC, Nokia oder LG. Da es bisher noch nicht sehr weit verbreitet ist, ist es fĂŒr die App-Programmierer bisher auch nicht sehr interessant, sodass viele spannende Apps ihren Weg gar nicht erst auf dieses Betriebssystem schaffen. In der aktuellen Version werden bisher noch nicht alle Standards unterstĂŒtzt, die jedoch bei iOS und bei Android möglich sind. Beispielsweise ist noch keine Videotelefonie möglich. Doch es ist davon auszugehen, dass Microsoft hier in einer der nĂ€chsten Versionen nachlegen wird.

Die verschiedenen Handy Betriebssysteme I

11. November 2011 Keine Kommentare

cc by digipedia/flickr

Im Bereich der Handys und im Speziellen der Smartphones gibt es viele verschiedene Betriebssysteme. Je nach Hardware gibt es die passende Software dazu. Unter dieser sehr großen Vielzahl an Betriebssystemen erfreuen sich drei von ihnen besonderer Beliebtheit. Das ist der Klassiker iOS, die Alternative dazu Android und Windows Phone 7. Im Folgenden möchten wir euch diese drei Systeme in dieser und in der nĂ€chsten Woche vorstellen. Dabei hat jedes Betriebssystem seine ganz eigenen Vorteile, aber auch seine Nachteile. Hier bleibt fĂŒr sich selber abzuschĂ€tzen was man selber will und vor die eigenen WĂŒnsche liegen.

iOS

Mit dem Klassiker iOS begann im Grunde genommen erst der komplette Smartphone Boom. Zu finden ist dieses Betriebssystem ausschließlich auf den Apple GerĂ€ten. Hier kann der User im hauseigenen App-Store mittlerweile auf mehr als 500 000 Apss zugreifen. In seinen Details hat sich iOS seit der MarkteinfĂŒhrung immer weiterentwickelt. Trotzdem sieht es auf den ersten Blick noch immer so aus wie am ersten Tag. Der ganz große Vorteil hier liegt darin, dass jemand, der ein App bedienen kann, direkt auch mit allen anderen Apps zurecht kommt, denn betriebssystembedingt Ă€hnelt sich die Bedienung in allen Apps. Auch die VerfĂŒgbarkeit von neuen Versionen des Betriebssystems ist quasi immer gegeben, da das GerĂ€t und das System vom selben Hersteller stammen. Das Alleinstellungsmerkmal von iOS ist aktuell der persönliche Assistent „Siri“. Dieser lĂ€sst sich mit der natĂŒrlichen Sprache steuern und liegt damit weit ĂŒber der sonst ĂŒblichen Spracherkennung bei Telefonen.