Home > Netbook, Notebooks > Kaputte Notebooktasten lassen sich auch zuhause reparieren

Kaputte Notebooktasten lassen sich auch zuhause reparieren

cc by twicepix/flickr

Gerade beim Schreiben mit dem Notebook hackt es sehr leicht einmal im Bereich der Tasten. Doch lange nicht immer muss das Gerät direkt zur Reparatur. Denn manchmal kann das Problem mit Hilfe von ein paar Tricks und ein wenig handwerklichem Geschick zuhause beheben. Robert Tischer vom Notebookjournal erklärt, dass Besitzer von Notebooks die einzelnen kaputten Tasten mit ein wenig handwerklichem Geschick auch zuhause reparieren können. Denn oftmals ist die Ursache ein einfacher mechanischer Defekt. Der Mechanismus kann durch Krümel oder Dreck unter der Tastatur behindert sein. Erkennbar sind diese Probleme dadurch, dass sich die Taste nicht mehr richtig drücken lässt, oder sich nach dem Drücken nur sehr schwer wieder hebt.

Wer diesen Defekt beheben möchte, der hebelt die einzelnen Tasten aus dem Keyboard, entfernt den Staub darunter und überprüft den Mechanismus der Einzelteile, sodass er diese eventuell richten kann. Doch sofern eine einzelne Taste plötzlich nicht mehr funktioniert, muss dies nicht zwangsläufig an der Mechanik liegen, denn es kann auch ein Systemfehler sein, wenn es beispielsweise Probleme mit dem Treiber gibt, so Tischer. Dieser Fehler lässt sich mit der Tastatur eines Desktop-PCs überprüfen. Diese wird per USB-Kabel an das Notebook angeschlossen. Sofern die jeweilige Taste auch hier nicht funktioniert, ist der Fehler nicht in der Notebook-Tastatur zu suchen.

Wer einen Hardware-Fehler an seinem Notebook feststellt, der hat es durchaus schwieriger, da sie unter Umständen auch durch einen Kabelbruch entstehen können. In einem solchen Fall kann nur noch das Keyboard ausgetauscht werden. Doch bei einigen Geräten können auch Laien diese Aufgabe bewältigen. Denn wenn die Tastatur lediglich unter dem Gehäuse steckt, so kann sie sogar ohne das Aufschrauben des Notebooks entfernt werden. Hier kostet der Ersatz in der Regel zwischen 30 und 50 Euro. Bei all jenen Geräten, bei denen die Tasten isoliert voneinander unter dem Gehäuse hervorschauen, kann die Tastatur nur dann ausgetauscht werden, wenn das Gerät komplett auseinander geschraubt wird.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks