Home > Beauty, Fashion > So werden Langstreckenflüge erträglicher

So werden Langstreckenflüge erträglicher

Schlafmaske und Co.

Fliegen ist schön! Das finden jedenfalls fünfundachtzig Prozent der Menschen, (die anderen leiden unter Flugangst.) Zum einen erreicht man schnell ferne Ziele, zum anderen ist es über den Wolken doch wirklich sehr interessant. Aber Flugreisen, besonders Langstreckenflüge bedeuten auch körperliche Belastungen und Risiken. Deshalb beginnt zum Beispiel für viele Urlaubsreisende die schönste Zeit der Jahres erst beim Einchecken ins Urlaubshotel. Es gibt aber viele kleine Tipps und Tricks, die ohne großen Aufwand die Flugstrapazen mildern können.
Sehr wichtig ist zum Beispiel bei Langstreckenflügen bequeme Kleidung. Nichts sollte einengen und drücken. Auch leichte Schuhe sind angebracht, manche Fluggäste ziehen auch die Schuhe aus und benutzen Flugsocken. Um Thrombosen vorzubeugen sollten gefährdete Personen Thrombose- Strümpfe tragen. Außerdem sollte man versuchen, sich während des Fluges wenigstens etwas zu bewegen, mit den Füßen zu wackeln, ab und zu aufzustehen und wenn möglich ein paar Schritte zu tun. Sicher sind die meisten Ferienflieger im Punkt Bewegungsfreiheit völlig ungeeignet, aber einiges geht auch auf engsten Raum. Wer den Platz wählen kann, sollte einen Gangsitz nehmen. Oder einen der Plätze am Ein – und Ausstieg oder den Notausstiegen. Dort ist etwas mehr Platz.
Gegen Reiseübelkeit hilft es, viel zu trinken, natürlich keinen Alkohol. Auch Kaugummis können bei Übelkeit helfen und Reisetabletten in der Tasche zu haben, ist auch ganz gut.
Um sich die lange Flugzeit zu vertreiben, empfehlen sich spannende Bücher, die Lieblingsmusik, vielleicht ein Computerspiel oder ähnliches. Mit diesen Dingen sollten man sich rechtzeitig vor der Reise entweder im Buchhandel oder im Versandhaus eindecken. Das ist zumindest dann angebracht, wenn das Bordprogramm öde ist und Mr. Been zum zigsten Mal über die Bildschirme hüpft.. Und wer kann, sollte besonders auf Nachtflügen einfach ein erholsames Nickerchen machen. Gute Airlines verteilen Kissen und auch Decken. Aber das kleine Lieblings-Kuschelkissen passt auch noch in das Handgepäck und vielleicht eine molligwarme Strickjacke. Auch Schlafmasken können helfen, in die Träume zu gleiten.

KategorienBeauty, Fashion Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks