Archiv

Artikel Tagged ‘Android’

Die Google Indoor-Navigation

25. November 2011 Keine Kommentare

cc by puatron/flickr

KĂŒnftig sollen sich die Nutzer von Smartphones durch eine neue Version von Google Maps fĂŒr Android-Handys besser auf internationalen FlughĂ€fen und Einkaufszentren zurechtfinden. So sollten die Android-Nutzer beispielsweise schnell das richtige Gate im Flughafen finden oder bei IKEA besser zum BĂ€llchenbad gelangen. Die Entwickler haben den Nutzern des Betriebssystems Android eine Erweiterung der Kartendienste und des Navigationsdienstes Google Maps spendiert. Auch in einigen Einkaufszentren, GeschĂ€ften und FlughĂ€fen kann die neue Version 6.0 den Weg zum gewĂŒnschten Ziel weisen.

Leider ist das Angebot bisher nur auf die USA und auf Japan beschrĂ€nkt. Die Neugierigen können hier zum Beispiel die verschiedenen Filialen von IKEA und BloomingdaleÂŽs, die Mall of America in Minnesota und die FlughĂ€fen in Chicago, San Francisco und Tokio durchqueren. Laut Aussage Googles helfe die neue Angebot dabei, festzustellen wo man sich genau befindet, welches Stockwerk gerade besucht wird und wo der Weg weitergeht. In erster Linie soll die neue Funktion dabei helfen sich in großen GebĂ€uden zurecht zu finden, in denen sich die Besucher durchaus verlaufen können. Mangels GPS-Verbindungen erfolgt die Positionsbestimmung mittels Triangulation ĂŒber die FeldstĂ€rken der nahegelegenen WLan-Hotspots und der umgebenen Mobilfunkzellen. Optimiert worden sei das System speziell fĂŒr die Nutzung in InnenrĂ€umen. Laut Google soll es nicht bei der sehr geringen Zahl der kartierten GebĂ€ude bleiben, vielmehr soll es kontinuierlich erweitert werden.

Ganz Ă€hnlich wie Reisende, die bereits vor dem Reiseantritt anhand von Karten planen welche SehenswĂŒrdigkeiten sie besuchen wollen, sollen auch die Nutzer der Indoor-Karten bereits vor dem Einkauf einen Überblick darĂŒber erhalten, welche GeschĂ€fte in einem Einkaufszentrum ansĂ€ssig sind und welche sie davon besuchen möchten.

Die verschiedenen Handy Betriebssysteme II

18. November 2011 Keine Kommentare

cc by liewcf/flickr

Wie schon in der letzten Woche möchten wir euch in dieser Woche weitere Betriebssysteme fĂŒr Handys vorstellen. Heute geht es um Android und um Windows Phone 7.

Android

Das Betriebssystem Android stammt aus dem Hause Google und verfĂŒgbar ist es auf zahlreichen EndgerĂ€ten von den verschiedenen Herstellern wie Lenovo. Allerdings ist es meistens in verschiedenen Versionen. Daher ist der Haken an der Sache auch der, dass nicht jede App mit jeder Betriebssystemversion lĂ€uft. DarĂŒber hinaus ist nicht immer auch ein Update auf die aktuelle Version möglich. Dies liegt daran, dass viele der Hersteller Android noch einmal nach ihrer eigenen Vorstellung verĂ€ndern und dadurch ganz eigene Versionen des Systems in ihrem Angebot fĂŒhren. Jedoch liegt der große Vorteil in den Android-Handys darin, dass sich hier wirklich alles installieren lĂ€sst, was es fĂŒr Android gibt. Apple gibt hingegen nicht unbedingt jede App die sie programmieren auch wirklich fĂŒr iOS frei. Auf diese Weise lĂ€sst sich das Betriebssystem wirklich bis ins letzte Detail auf die eigenen BedĂŒrfnisse anpassen. Ebenso gibt es fĂŒr Android mehr Gratis-Apps als bei iOS und die sehr große Bandbreite an Android-GerĂ€ten hĂ€lt nicht nur sehr hochpreisige Smartphones bereit, sondern es gibt auch gĂŒnstige Einsteigermodelle.

Windows Phone 7

FĂŒr eine lange Zeit hat sich Microsoft versucht mit seinem Windows Mobile zu behaupten. Doch mit Google und Apple konnte das in die Jahre gekommene Betriebssystem nicht mithalten. Mit Windows Phone 7 wurde der Neuanfang schließlich gewagt. So entstand ein modernes Betriebssystem mit einer sehr gelungenen Gestaltung. Allerdings gibt es hierfĂŒr bislang nur rund 40 000 Apps und auch nicht wirklich viele EndgerĂ€te. Genauso wie es Google bei Android macht, macht es auch Microsoft mit Windows Phone 7. Sie lassen die EndgerĂ€te von Unternehmen herstellen die sich damit auskennen. So zum Beispiel von Samsung, HTC, Nokia oder LG. Da es bisher noch nicht sehr weit verbreitet ist, ist es fĂŒr die App-Programmierer bisher auch nicht sehr interessant, sodass viele spannende Apps ihren Weg gar nicht erst auf dieses Betriebssystem schaffen. In der aktuellen Version werden bisher noch nicht alle Standards unterstĂŒtzt, die jedoch bei iOS und bei Android möglich sind. Beispielsweise ist noch keine Videotelefonie möglich. Doch es ist davon auszugehen, dass Microsoft hier in einer der nĂ€chsten Versionen nachlegen wird.

Die verschiedenen Handy Betriebssysteme I

11. November 2011 Keine Kommentare

cc by digipedia/flickr

Im Bereich der Handys und im Speziellen der Smartphones gibt es viele verschiedene Betriebssysteme. Je nach Hardware gibt es die passende Software dazu. Unter dieser sehr großen Vielzahl an Betriebssystemen erfreuen sich drei von ihnen besonderer Beliebtheit. Das ist der Klassiker iOS, die Alternative dazu Android und Windows Phone 7. Im Folgenden möchten wir euch diese drei Systeme in dieser und in der nĂ€chsten Woche vorstellen. Dabei hat jedes Betriebssystem seine ganz eigenen Vorteile, aber auch seine Nachteile. Hier bleibt fĂŒr sich selber abzuschĂ€tzen was man selber will und vor die eigenen WĂŒnsche liegen.

iOS

Mit dem Klassiker iOS begann im Grunde genommen erst der komplette Smartphone Boom. Zu finden ist dieses Betriebssystem ausschließlich auf den Apple GerĂ€ten. Hier kann der User im hauseigenen App-Store mittlerweile auf mehr als 500 000 Apss zugreifen. In seinen Details hat sich iOS seit der MarkteinfĂŒhrung immer weiterentwickelt. Trotzdem sieht es auf den ersten Blick noch immer so aus wie am ersten Tag. Der ganz große Vorteil hier liegt darin, dass jemand, der ein App bedienen kann, direkt auch mit allen anderen Apps zurecht kommt, denn betriebssystembedingt Ă€hnelt sich die Bedienung in allen Apps. Auch die VerfĂŒgbarkeit von neuen Versionen des Betriebssystems ist quasi immer gegeben, da das GerĂ€t und das System vom selben Hersteller stammen. Das Alleinstellungsmerkmal von iOS ist aktuell der persönliche Assistent „Siri“. Dieser lĂ€sst sich mit der natĂŒrlichen Sprache steuern und liegt damit weit ĂŒber der sonst ĂŒblichen Spracherkennung bei Telefonen.

Ein Android auf Reisen

15. Juli 2011 Keine Kommentare

Sponsored Post

Er ist etwas unförmig, grĂŒn und wurde vor kurzem in der Landeshauptstadt Bayerns gesichtet. Das Wahrzeichen einer gesamten Smartphone- Generation, besser bekannt als Android, befindet sich auf Reisen. Ganz unerkannt blieb er dabei jedoch nicht, denn der Besuch wurde auf Video festgehalten.



Seine Reise durch MĂŒnchen startet der kontaktfreudige Android in einem traditionsreichen DirndlgeschĂ€ft. Hier ersteht er sich fĂŒr wenig Geld eine landestypische Kopfbedeckung.

Unterwegs im Englischen Garten trifft er zufĂ€llig auf das Maskottchen der Olympischen Spiele 1972 – Dackel „Waldi“. Schnell noch ein Schnappschuss mit seiner Sony Ericsson Xperia mini pro gemacht und weiter geht’s in einen typisch MĂŒnchener Biergarten. In der GemĂŒtlichkeit des Biergartens macht Android schnell Bekanntschaft mit geselligen Landeseinwohnern und schießt mit Ihnen fleißig Erinnerungsfotos.

Wie die Story weitergeht, warum Android kein Bier trinken sollte und wohin Ihn seine weitere Reise fĂŒhrt könnt Ihr im Clip „Android besucht MĂŒnchen“ begutachten.

GerĂŒchte um Nexus 3 nehmen zu

12. Juni 2011 Keine Kommentare

Android Logo

Android Logo

Die GerĂŒchtekĂŒche um eine dritte Generation des Nexus von Google brodelt. Experten nahmen ursprĂŒnglich an, dass das Nexus 3 von einem anderen Hersteller gebaut wird. Bei der ersten Generation hat sich Google fĂŒr HTC als Produzenten entschieden. Die zweite Generation kam schließlich aus dem Hause Samsung. Als Hersteller fĂŒr das Nexus 3 wurden LG Electronics und Motorola gehandelt.

Laut Berichten mehrerer Quellen ist Motorola bereits aus dem Rennen. Doch auch LG Electronics soll bei dem Nexus 3 laut jĂŒngsten GerĂŒchten den KĂŒrzeren ziehen. So soll sich Google dazu entschlossen haben, zu dem Hersteller HTC zurĂŒckzukehren. Der chinesische Smartphone-Hersteller war bereits fĂŒr die erste Generation des Google-Smartphones verantwortlich.

Auch weiterhin ist unbekannt, wann Google das Nexus 3 auf den Markt bringen wird. Nach EinschÀtzungen von Experten kann jedoch noch in diesem Jahr mit der dritten Generation des Android-Flaggschiffs gerechnet werden. Als sicher gilt jedoch der Aspekt, dass man bei dem Nexus 3 auf Android Ice Cream Sandwich setzen wird.

Demnach könnte es sich bei dem Nexus 3 um das erste Smartphone handeln, das mit der neuen Android-Version daherkommt. DarĂŒber hinaus könnte es sich so auch zum Flaggschiff von Android Ice Cream Sandwich entwickeln. Auf einem ersten Bild der dritten Nexus-Generation kann erkannt werden, dass die Buttonleiste, die fĂŒr Android typisch ist, an der Unterseite des GerĂ€tes fehlt.

KategorienHandys Tags: , ,