Home > News & Gossip > Wasserspiele in der Wohnung?

Wasserspiele in der Wohnung?

Nässe?! – Kann zu einem durchaus unangenehmen Gefühl werden, besonders dann, wenn sie nicht erwünscht ist. Genau mit diesem Klischee spielt das im Folgenden erwähnte Video.

Das Problem wird auf unmissverständliche Weise präsentiert: Nässe die verdunstet, geht in die Raumluft über und kann auf diese Weise zu Schimmel und Nässeschäden führen. Nicht umsonst empfehlen zuständige Institutionen, die Wäsche nicht innerhalb der eigenen vier Wände zu trockenen. Was passiert ist Folgendes: die Textil Produkte geben die Nässe an die Raumluft ab. Diese verdunstet am höchsten Punkt des Raumes und lässt sich an den am nächsten gelegenen Wänden nieder. Die entstandene Feuchtigkeit führt nicht zuletzt zu Schimmel und anderen unerwünschten Nässeschäden in den eigenen vier Wänden.


Die Firma Bosch wirbt mit einem neuartigen Trocknermodell. Im Video des neuen Spots zeigt sich ein charmanter junger Herr, der es anscheinend versäumt hat, den Pullover vor dem trocknen auszuwringen. Das noch in der Kleidung vorhandene Wasser tropft auf den doch so teuren Fussboden und hinterlässt unwiederbringliche Schäden. Die gutaussehende Freundin des charmanten Herrn wagt es, nun auch noch ihr gerade gefülltes Wasserglas gegen die Wand zu hauen: Eine scheinbar unübertreffliche Schweinerei. Zu guter Letzt wird noch die Gießkanne über dem bisher trockenen Erdboden ausgeleert. Das ganze Video verfolgt nur eine Message: Feuchtigkeit im Raum ist nicht nur unerwünscht, sondern kann darüber hinaus unerwünschte Nebeneffekte produzieren. Der Trockner von Siemens / Bosch wird hingegen als neues Trockner-Wunder präsentiert. Und es lässt sich in der Tat sehen: Leistung und Energieeffizienz stehen in einem sehr guten Verhältnis und auch die Kundschaft berichtet über ein überdurchschnittliches Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zu anderen Konkurrenzprodukten.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks