Home > Websites > Websites oftmals viel zu hässlich

Websites oftmals viel zu hässlich

cc by hatgirl_motion_design/flickr

Wir kennen das Problem alle. Wir surfen im Internet, suchen nach etwas ganz Bestimmten und kommen dabei auf allerhand Internetseiten. Viel zu oft suchen wir bereits nach dem ersten Klick ganz schnell das Weite, weil wir feststellen müssen, dass die Internetseite viel zu hässlich ist. Grelle Farben, blinkende Schrift, Pop-Ups die uns ständig die Sicht versperren, das müssen wir uns einfach nicht antun. Andersherum gibt es auch solche, die in Farben gestaltet sind, die einfach nicht zusammenpassen wollen oder uns unweigerlich an die 60er oder 70er Jahre erinnern. In solchen Fällen ist unser erster Gedanke gleich, dass es sich dabei nur um einen unseriösen Anbieter handeln kann. Die einzige Möglichkeit, die uns dann bleibt, ist die, dass wir die Seite ganz schnell wieder verlassen.

Gerade für uns Frauen kommt es auf den Inhalt einer Website, auf deren Benutzerfreundlichkeit und vor allem aber auch auf deren Ästhetik an. Wenn wir etwas schrecklich finden, dann schauen wir es uns einfach nicht an. Warum sollten wir die Informationen, die wir benötigen, auch gerade da einholen? Da schauen wir lieber weiter, befragen die Suchmaschine und gelangen sehr schnell auf eine Seite, die uns sehr viel besser gefällt und auf der wir uns sehr gerne aufhalten. Daher sollten die Webdesigner, die Unternehmen und all jene, die sonst noch ein Interesse an einer eigenen Internetseite haben, endlich darauf achten, dass ihre Websites schön gestaltet sind. Sicherlich liegt die Schönheit immer im Auge des Betrachters, aber trotzdem kann man auf klar Linien und vor allem darauf achten, dass die Farben zueinander passen.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks